Mimikresonanz-Training
Mit der KompetenzSchmiede Sauerland

Mimikresonanz®

Gefühle sehen. Menschen verstehen.

Emotionen einen Raum im Gespräch zu geben - sie bewusst, zieldienlich und effizient in die zwischenmenschliche Kommunikation einzubeziehen - das ist einer Aspekte, die mir in meinen Trainings ganz besonders am Herzen liegen.

Emotionen im beruflichen Kontext

Wie ist die aktuelle Situation?

Nach wie vor führen Emotionen in meiner Wahrnehmung im beruflichen Kontext häufig ein „Schattendasein“:

  • Sie werden als privates Phänomen betrachtet.
  • Wo sachliche und fachliche Inhalte und Ziele im Fokus stehen, wird ihnen eine untergeordnete Bedeutung zugemessen oder sie werden in der Hektik des Alltags schlicht übersehen.
  • Es herrscht Unsicherheit über den Umgang mit offenen oder verdeckten Emotionen.

Emotionen im beruflichen Kontext

Welche Bedeutung haben sie?

1. Emotionen sind leistungsrelevant.

Sie wirken auf die menschliche Wahrnehmungs-, Leistungs- und Kooperationsfähigkeit.
Sie beeinflussen unser Denken, Entscheiden und Handeln. Wofür unser Organismus mit welcher Priorität wieviel Energie aufbringt, ist auch eine Frage unseres emotionalen Zustands.

2. Emotionen sind kulturrelevant.
Emotionen sind ansteckend. Sie betreffen nicht nur Einzelpersonen, sondern entfalten darüber hinaus eine soziale Wirkung. Damit haben sie das Potenzial, das zwischenmenschliche Miteinander im Unternehmen und sogar die Unternehmenskultur zu prägen.

3. Emotionen zu erkennen, ist ökonomisch erfolgsrelevant.
Emotionserkennungsfähigkeit ist signifikant verbunden mit der Fähigkeit, zwischenmenschliche Beziehungen aktiv zu gestalten und politisch-strategisch erfolgreicher zu kommunizieren, z.B. in Verhandlungen oder beim Führen von Mitarbeitergesprächen.
Studien zeigen, dass sogar ein Zusammenhang zwischen der Ausprägung dieser Fähigkeit und dem individuellen Jahresgehalt nachweisbar ist (Menges, 2014).

4. Emotionen unterscheiden zu können, ist gesundheitsrelevant.
Menschen, die insbesondere ihre eigenen unangenehmen Emotionen differenziert wahrnehmen und kommunizieren können, sind weniger anfällig für depressive Symptome und Stress und pflegen einen allgemein günstigeren Umgang mit ihren eigenen Emotionen (Liu, Gilbert & Thompson, 2020).

Emotionen und die Fähigkeit, diese treffsicher zu erkennen und unterscheiden zu können, sind folglich in mehrfacher Hinsicht beruflich relevant. Sie beeinflussen neben Ihrem persönlichen Wohlbefinden Ihren persönlichen Erfolg genauso wie den Erfolg des Unternehmens, in dem Sie arbeiten.
Professionelle Kommunikation ohne Emotionen? No way!

ÄrgerVerachtungEkelAngstTrauerFreudeÜberraschung

Emotionen im beruflichen Kontext

Was können Sie tun?

Um Emotionen in Ihre professionelle Kommunikation sicher und zieldienlich einbeziehen zu können, gibt es vier Grundbausteine:

1. Emotionserkennung
Wie erkennen Sie (unausgesprochene) Emotionen Ihrer Mitmenschen an deren Mimik, Stimme und Körpersprache? Und wie steht es um die Wahrnehmungsfähigkeit Ihrer eigenen Emotionen?

2. Emotionsnutzung
Welche Emotion können Sie in welchem Kontext auf welche Weise zieldienlich nutzen?

3. Emotionswissen
Was sind überhaupt Emotionen? Wie werden sie auslöst,? Welche Funktion erfüllen sie und welche Auswirkung haben sie auf die Wahrnehmungs-, Leistungs- und Kooperationsfähigkeit?

4. Emotionsregulation
Welche Möglichkeiten haben Sie, auf Ihre eigenen und die Emotionen anderer Einfluss zu nehmen?

Jeder dieser Bausteine ist erlern- und trainierbar. Sprechen Sie mich an, um mehr zu erfahren. Sie möchten jetzt direkt loslegen? Dann haben Sie hier die Möglichkeit, Ihre Emotionserkennungsfähigkeit kostenfrei und unverbindlich zu testen. Ihr individuelles Ergebnis sende ich Ihnen per Email zu.

Jetzt Emotionserkennungsfähigkeit testen!